banner102

„Tolle Umweltschützer sind wir – Energie, die sparen wir hier!

Unsere Erde gibt es schließlich nur einmal, alle machen mit – na klar!

So heißt es in unserem selbstgedichteten Energiesparlied, welches wir schon vor etlichen Jahren geschrieben haben, als wir uns auf den Weg machten, eine energiesparende Grundschule zu werden. Schon viele Jahre machen wir bei dem Projekt „ESPADU“ mit. Die erste Aktion im Jahr 2017 hat das Ziel, bei unseren Kindern ein noch größeres Bewusstsein für den Schutz und den Erhalt unserer Umwelt zu wecken. Erstmals haben wir dieses Thema gemeinsam mit Herrn Pelzer, unserem Berater im städtischen ESPADU-Projekt, bearbeitet.

Zusammen mit den Kindern haben wir überlegt, wie wir uns umweltfreundlicher und energie-sparender verhalten können. Denn oftmals – und das hören und sehen die Kinder auch in den verschiedensten Medien – wird viel über den schlechten Zustand der Umwelt geredet, aber nichts getan. Das wollen die Kinder ändern und so haben wir folgendes formuliert:

P1020656

P1020657

Um noch mehr über das Klima, die Energie und den Umweltschutz zu erfahren, wird in allen Klassen seit dem 09.01.2017 zu verschiedenen Aspekten gearbeitet. Die Erstklässler werden zu Energiewächtern ausgebildet. Die Zweitklässler beschäftigen sich mit dem Müll, der Müll-trennung, dem Recycling und der Müllvermeidung. In den dritten Klassen wird zurzeit über den Wasserkreislauf und das wertvolle Element Wasser gesprochen. Mit den Viertklässlern hat Herr Pelzer das „Zimmerwetter“ besprochen. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler in einem vierstündigen Projekt verschiedene Messungen in der Klasse durchgeführt. An verschiedenen Stationen konnten die Kinder die Beleuchtungsstärke, den Stromverbrauch, die Raumtemperatur, den Wasserdurchfluss und die CO2-Entwicklung im Klassenraum messen. Immer da, wo die Werte zu hoch waren, wurde gemeinsam überlegt, wie man an dieser Stelle konkret Energie oder Rohstoffe einsparen kann.

P1020671web
P1020673web
P1020675web
P1020676web
P1020678web
P1020679web

Die Kinder waren sofort Feuer und Flamme und achteten ab dem ersten Tag sehr genau auf ihr Verhalten, das Verhalten ihrer Mitschüler und Mitschülerinnen und auch auf das Verhalten ihrer Eltern!

P1020661web

Sogar beim Sportunterricht haben die Kinder Energie gespart, indem sie einfach mal das Licht ausgelassen und dabei ihre verschiedenen Sinne geschärft haben.

P1020699web

„Eine ganze Säule voller bunter Bälle – und jeder Ball steht für eine gute Tat eines kleinen Umwelthelden“

Man sieht sie schon sofort beim Betreten des Schulhauses und jeden Tag füllt sich die Säule mit bunten Bällen. Jeden Tag treffen sich Kinder an unserer Klimasäule und jedes Kind darf – nachdem es erzählt hat, worauf es in den letzten Tagen besonders geachtet hat – für seine gute Umwelttat einen bunten Ball in die Säule werfen.

P1020717web

P1020719web

pfeil032